TCA optimaHeat - Sanierung in historischem Gebäude

Dank TCA Thermoclima AG verbraucht das Mehrfamilienhaus deutlich weniger Energie.

Im St. Galler Quartier Winkeln steht ein 1896 in Riegelbauweise erstelltes Gebäude. Die Inhaberin wollte ohne Änderung des Erscheinungsbilds von einem fossilen auf ein erneuerbares Heizsystem wechseln. Dank der Installation einer Luft-Wasser-Wärmepumpe von TCA optimaHeat gelang dies wunschgemäss. Aufgrund der knappen Platzverhältnisse in der Umgebung wurde die gesamte Wärmepumpe im Innenbereich verbaut.

Vor der Sanierung verbrauchte das Mehrfamilienhaus jährlich mehr als 5000 Liter Öl (ca. 50 000 kWh). Die neue Wärmepumpe dagegen benötigt nur 14 000 kWh Strom für Heizung und Warmwasser. Mit einer Jahresarbeitszahl von 3,7 arbeitet sie sehr effizient, und die Energiekosten liegen deutlich tiefer als zuvor. Zudem können die Nutzenden die Raumtemperatur bequem via Smartphone oder Tablet steuern. Das historische Gebäude ist damit fit für die Zukunft.

tca.ch

TCA Gebäude in Winkeln Highlights KlimaWelten

Kaum erkennbar von aussen: Die Luftansaug- und Ausblas-Kanäle sind dezent anstelle der Kellerfenster eingebaut